Bekanntmachung der Gemeinde Ascheberg, Kreis Plön, über die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit zur erweiterten 1. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Ascheberg

Autor: Wolfgang Homeyer

Bekanntmachung der Gemeinde Ascheberg, Kreis Plön,

über die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit zur erweiterten 1. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Ascheberg, Kreis Plön, für das Gebiet nördlich der „Plöner Chaussee (B 430)“ und westlich der Gemeindegrenze zur Gemeinde Dörnick, Kreis Plön (Teilbereich 1), und für das Gebiet östlich des Seniorenzentrums „Marienhof“, nördlich der Straße „Musberg“ und nordwestlich der Straße „Lehmberg“ (Teilbereich 2) gemäß § 3 Abs. 1 Satz 1 Baugesetzbuch (BauGB).

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Ascheberg hat in ihrer Sitzung am 23. August 2018 einen erweiterten Aufstellungsbeschluss zur 1. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Ascheberg, Kreis Plön, für das Gebiet nördlich der „Plöner Chaussee (B 430)“ und westlich der Gemeindegrenze zur Gemeinde Dörnick, Kreis Plön (Teilbereich 1), und für das Gebiet östlich des Seniorenzentrums „Marienhof“, nördlich der Straße „Musberg“ und nordwestlich der Straße „Lehmberg“ (Teilbereich 2) gefasst. Aufgrund der Erweiterung der Geltungsbereiche wird zur frühzeitigen Unterrichtung der Öffentlichkeit mit der Erörterung der allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung nach § 3 Abs. (1) Satz 1 BauGB eine erneute öffentliche Auslegung durchgeführt.

Ein Ziel der Planung ist weiterhin die Steuerung der geordneten städtebaulichen Entwicklung durch eine vorbereitende Darstellung einer Fläche „Sondergebiet, das der Erholung dient“ mit der Zweckbestimmung „Ferienhausgebiet“ (Teilbereich 1) zur Schaffung planungsrechtlicher Voraussetzungen für eine Ergänzung der vorhandenen Fremdenverkehrsinfrastrukturausstattung der Gemeinde Ascheberg.

Als weiteres Ziel wird die vorbereitende Darstellung einer nördlich an die geplante Erschließungsstraße angrenzende, derzeit landwirtschaftlich genutzte Fläche östlich des Seniorenzentrums „Marienhof“ als Wohnbaufläche (W) in die Planung aufgenommen. Diese Fläche dient der Ergänzung der im genehmigten Flächennutzungsplan dargestellten Wohnbauflächen des Geltungsbereiches des Bebauungsplanes Nr. 25“ Marienhof-Ost“ um einen Streifen am nördlichen Siedlungsrand Aschebergs.

Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. (1) BauGB zur 1. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Ascheberg findet in Form einer erneuten öffentlichen Auslegung der Planunterlagen und des Umweltberichts in der Zeit von Montag, 01. Oktober 2018, bis einschließlich Mittwoch, 31. Oktober  2018, im 1. Obergeschoss des Rathauses, Schloßberg 3-4, 24306 Plön, auf dem Flur vor den Sitzungszimmern während der Dienststunden statt.

Folgende umweltrelevanten Informationen sind verfügbar:

- Umweltbericht zum Flächennutzungsplan der Gemeinde Ascheberg (Teil 2 der Be-gründung) – Informationen zu den Schutzgütern Boden, Wasser, Klima / Luft, Pflanzen, Tieren und Biologischer Vielfalt, Landschaft, Kultur- und Sachgüter sowie zum Menschen

- Lärmtechnische Untersuchung (Wasser- und Verkehrs-Kontor GmbH, i. A. der Gemeinde Ascheberg; Bearbeitungsstand: 16.08.2018) – Informationen zu möglichen Einwirkungen über den Wirkpfad Schall

Die diesen Informationen zugrunde liegenden Unterlagen liegen ebenfalls mit aus.

Während der Auslegungsfrist können alle an der Planung Interessierten die Planunterlagen einsehen, sich Kenntnisse über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung sowie die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung verschaffen und Stellungnahmen hierzu schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift abgeben.

Für weitere Darlegungen stehen Frau Bihl (Tel.: 04522 505 715) und Herr Homeyer (Tel.: 04522 505 751) als fachkundige Mitarbeiter der Plöner Stadtverwaltung zur Verfügung.

Die räumlichen Geltungsbereiche der 1. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Ascheberg, Kreis Plön, sind in den nachfolgend abgedruckten Übersichtsplänen umrandet dargestellt.

Teilbereich 1:

Die Zeichnung zeigt den Geltungsbereich zur 1. Änderung des F-Planes, Teilgebiet 1

Teilbereich 2:

Ascheberg_FNP 1_Erweiter Aufstellungsbeschluss_Geltungsbereich 2:

Zusätzlich ist der Inhalt dieser Bekanntmachung und die nach § 3 Abs. (1) BauGB auszulegenden Unterlagen im Internet unter der Adresse „www.ascheberg-holstein.de“ eingestellt und über den Digitalen Atlas Nord des Landes Schleswig-Holstein zugänglich.

Ascheberg, den 17.09.2018

Gemeinde Ascheberg

Der Bürgermeister

                                                           (L. S.)

gez. Thomas Menzel
Bürgermeister

 

Bekanntmachung herunterladen

Anlage 1 Übersichtsplan der Geltungsbereiche (Teilbereich 1 und Teilbereich 2) der 1. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Ascheberg, Kreis Plön (7190 KB)