Bekanntmachung der Gemeinde Ascheberg, Kreis Plön, über die öffentliche Auslegung des Entwurfs des Bebauungsplanes Nr. 25 „Marienhof-Ost“ der Gemeinde Ascheberg, Kreis Plön, für das Gebiet östlich der Straßen „Am Marienhof“ und „Friedrich-Lamp-Straße“, nördlich der Straße „Musberg“ und westlich der Straße „Lehmberg“ nach § 3 Abs. (2) Baugesetzbuch (BauGB)

Autor: Wolfgang Homeyer

Bekanntmachung der Gemeinde Ascheberg, Kreis Plön,

über die öffentliche Auslegung des Entwurfs des Bebauungsplanes Nr. 25 „Marienhof-Ost“ der Gemeinde Ascheberg, Kreis Plön, für das Gebiet östlich der Straßen „Am Marienhof“ und „Friedrich-Lamp-Straße“, nördlich der Straße „Musberg“ und westlich der Straße „Lehmberg“ nach § 3 Abs. (2) Baugesetzbuch (BauGB)

Der von der Gemeindevertretung Ascheberg in der Sitzung am 06. Juni 2019 gebilligte und zur Auslegung bestimmte Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 25 „Marienhof-Ost“ der Gemeinde Ascheberg, Kreis Plön, für das Gebiet östlich der Straßen „Am Marienhof“ und „Friedrich-Lamp-Straße“, nördlich der Straße „Musberg“ und westlich der Straße „Lehmberg“ und die Begründung mit schutzgutübergreifendem Umweltbericht liegen in der Zeit vom Montag, 08. Juli 2019, bis einschließlich Freitag, 09. August 2019, im 1. Obergeschoss des Plöner Rathauses, Schloßberg 3-4, 24306 Plön, auf dem Flur vor den Sitzungszimmern während der Dienststunden öffentlich zur Einsichtnahme aus.

Folgende umweltrelevante, schutzgutübergreifende Informationen sind verfügbar:

  • Umweltbericht zum Bebauungsplan mit

- einem Bestandsplan (Biotoptypen und geschützte Biotope)

- der textlichen Darstellung und Bewertung der Ausgangssituation aller   Schutzgüter (Boden, Wasser, Klima / Luft, Tiere, Pflanzen, biologische

  Vielfalt, Landschaft sowie Kultur und Sachgüter)

- der Darstellung der zu erwartenden Auswirkungen auf die genannten   Schutzgüter und auf die Bevölkerung sowie

- der Bewertung dieser Auswirkungen.

  • Grünplanerischer Fachbeitrag zum Bebauungsplan, u. a. mit

- Aussagen zum Erhalt und zur Herstellung von naturschutzrechtlich   geschützten Flächen und sonstigen naturnahen Bereichen sowie

- der Darstellung der Maßnahmen zur Vermeidung, Minimierung und zur

  Kompensation der von dem Vorhaben ausgehenden Beeinträchtigungen des Naturhaushaltes.

  • Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag zum Bebauungsplan mit Angaben zum Vorkommen und zur Betroffenheit besonders und streng geschützter Arten.
  • Faunistische Gutachten

- Amphibien und Vögel (Ergebnisse der Erfassung)

- Fledermäuse und Haselmaus (Ergebnisse der Erfassung)

- Rastvögel (Ergebnisse der Erfassung)

  • Landschaftsplan der Gemeinde Ascheberg (1999) mit Angaben zum Naturhaushalt und zum Landschaftsbild
  • Lärmtechnische Untersuchung; Ergebnisse und Prognose; mit Hinweisen auf Schallschutzmaßnahmen
  • Im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange eingegangene Stellungnahmen, u. a. der Naturschutzfachbehörde

Die diesen Informationen zugrunde liegenden Unterlagen sowie die DIN 18005-1 Schallschutz im Städtebau und die Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm (TA Lärm) liegen ebenfalls mit aus.

Zusätzlich ist der Inhalt dieser Bekanntmachung und die nach § 3 Abs. (2) Satz 1 BauGB auszulegenden Unterlagen im Internet unter der Adresse www.ascheberg-holstein.de eingestellt und über den Digitalen Atlas Nord des Landes Schleswig-Holstein zugänglich.

Während der Auslegungsfrist können alle an der Planung Interessierten die Planunterlagen und umweltbezogenen Stellungnahmen einsehen sowie Stellungnahmen hierzu schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift abgeben. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben, wenn die Gemeinde den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplanes nicht von Bedeutung ist.

Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 25 der Gemeinde Ascheberg, Kreis Plön, ist in dem nachfolgend abgedruckten Übersichtsplan umrandet dargestellt.

Die Zeichnung zeigt den Geltungsbereich für den Entwurf des B-Planes 25

Für weitere Darlegungen stehen Frau Bihl und Herr Homeyer als fachkundige Mitarbeiter der Plöner Stadtverwaltung unter den Telefonnummern 04522-505 715 und 04522 505 751 zur Verfügung.

Ascheberg, den 25.06.2019

Gemeinde Ascheberg

Der Bürgermeister

                                                           (L. S.)

gez. Thomas Menzel

Bürgermeister


Bekanntmachung herunterladen

Anlagen:

Planzeichnung

Begründung

Anlage 1 - Umweltbericht

Anlage 1.1 - Umweltprüfung Bestandsplan

Anlage 2 - Grünordnerischer Fachbeitrag

Anlage 2.1 - Freiraumentwicklungskonzept

Anlage 3 - Artenschutzbericht

Anlage 3.1 Faunistische Erfassungen - Fledermaus und Haselmaus

Anlage 3.2 Faunistische Erfassungen - Amphibien und Vögel

Anlage 3.3 Rastvogelkartierung

Anlage 4 Schallgutachten

Anlage 5 Verkehrsgutachten

Landschaftsplan - Begründung

Landschaftsplan Plan 1 Bestand 1 Nordteil

Landschaftsplan Plan 1 Bestand 2 Südteil

Landschaftsplan 2 Maßnahmen 1 Nordteil

Landschaftsplan 2 Maßnahmen 2 Südteil

Landschaftsplan - Chronik der landwirtschaftlichen Betriebe

Stellungnahme Kreis Plön

Stellungnahme LBV

Stellungnahme NABU

Schallschutz im Städtebau

Schallschutz im Städtebau, Beiblatt 1

TA Lärm