Günther-Röhl-Straße

Günther Röhl

Zu sehen ist ein Portrait von Günther Röhl
1914 – 1995, Bürgervorsteher und Kreispräsident

Günther Röhl wurde 1914 in Heiligenhafen geboren. Seinen Beruf als Lehrer musste er nach dem II. Weltkrieg wegen einer schweren Verwundung aufgeben. Sein Wirken galt sodann der jungen Demokratie im Nachkriegsdeutschland. Durch seine kommunalpolitische Arbeit als Stadtvertreter und Bürgervorsteher in Plön, als Kreistagsabgeordneter und Kreispräsident des Kreises Plön, sowie durch sein Wirken im vorpolitischen Bereich wurde er zu einer weit über die Region hinaus bekannten und geschätzten Persönlichkeit. Er war u.a. Mitglied im Fernsehrat und Verwaltungsrat des ZDF, Kreisvorsitzender der CDU, Mitbegründer u.a. des Vereins „Lebenshilfe für das geistig behinderte Kind“, der „Deutsch Dänischen Gesellschaft“, des Vereins „Jugendhilfe“, der Kreismusikschule Plön, der „Arbeitsgemeinschaft für Heimatkunde“, des Lionsclubs Plön. Sein Engagement galt seiner Heimatstadt und seinem Kreis Plön. Für ihn stand neben den Vereinen im Bereich des Sports, der Kultur, der Traditionspflege, neben der Integration der Soldaten in das gesellschaftliche Leben der Stadt, neben der Förderung der SOS-Kinderdörfer die Fürsorge für die sozial Schwachen, insbesondere auch für die MS-Kranken, denen er unermüdlich zu helfen wusste, im Vordergrund all seines Strebens. Die Stadt Plön verlieh ihm 1984 die Ehrenbürgerrechte.