Aufgaben des Feuerlöschverbandes Groß-Plön

Blick auf das Fahrzeug HLF 20-16

Der Feuerlöschverband Groß-Plön wurde im Jahre 1928 mit Sitz in Plön gegründet.
Dem Feuerlöschverband gehören neben der Stadt Plön die Gemeinden Ascheberg, Bösdorf, Dersau, Dörnick, Grebin, Kalübbe, Lebrade, Nehmten, Rantzau, Rathjensdorf und Wittmoldt an.

Zweck des Feuerlöschverbandes ist gemäß Verbandssatzung die gemeinschaftliche Anschaffung, Unterbringung und Unterhaltung eines vollständig ausgerüsteten Löschfahrzeuges zur Bekämpfung von Schadenfeuern und zur Unterstützung bei sonstigen Hilfeleistungen im Zweckverbandsgebiet.
Oberstes Gremium ist die Feuerlöschverbandsversammlung Groß-Plön. Informationen über die Zusammensetzung finden Sie hier.
Das 1984 angeschaffte Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 wurde im Februar 2013 außer Dienst gestellt. Im Jahr 2012 stand die Neubeschaffung eines HLF 20/16 als Ersatz für das 28 Jahre alte Fahrzeug an. Das neue Fahrzeug, das seinen Standort im Feuerwehrhaus der Stadt Plön hat, wurde in einer feierlichen Veranstaltung am 23. Februar 2013 an den Feuerlöschverband übergeben. Videos von der Fahrzeugübergabe finden Sie auf der Homepage der Freiwilligen Plöner Feuerwehr. Technische Informationen und Bilder zu dem Fahrzeug finden Sie hier.
 
Die administrativen Arbeiten für den Feuerlöschverband werden durch das Ordnungsamt der Stadtverwaltung Plön ( Herr Kirchner, Frau Taube) wahrgenommen.

 


Bildquelle: Freiwillige Feuerwehr Plön