Walter-Volkers-Straße

Walter Volkers

Zu sehen ist ein Portrait von Walter Volkers
1912-2000, Leitender Verwaltungsdirektor
1928 begann er eine Lehre bei der Kreis- und Landkrankenkasse Heide in Holstein. 1937 bis 1939 war er stellv. Geschäftsführer der Landkrankenkasse Ohlau in Schlesien. 1939 bis 1945 war er Direktor der Landesgeschäftsstelle Sudetenland im Reichsverband der Landkrankenkassen. Seit 1945 war Walter Volkers Geschäftsführer der Landkrankenkasse Schleswig-Holstein, 1972-1977 war er dort leitender Verwaltungsdirektor. In diesem Zusammenhang war er in zahlreichen Ausschüssen und Organisationen ehrenamtlich tätig so z.B. in den Zulassungsausschüssen der Zahnärzte und Ärzte. Besonderes soziales Engagement zeigte er für den Aufbau, die Finanzierung und die Unterhaltung der SOS-Kinderdörfer. Er war Vorsitzender der Plöner CDU von 1962-1973 und danach ihr Ehrenvorsitzender. 1966-1982 war er Bürgervorsteher der Stadt Plön. Plöns Patenschaft mit Ksour-Essaf ist mit dem Namen Walter Volkers verbunden. Seit 1970 war er Leiter der Deutsch-Tunesischen Gesellschaft.
Aus der Ehrenbürgerkunde: Besondere Verdienste hat Walter Volkers sich in seiner durch außerordentliches persönliches Engagement geprägten Arbeit für die Partnerstadt Ksour-Essaf, Tunesien, und die Deutsch-Tunesische Gesellschaft erworben.